Happy International Women’s Day, 8th March!

„Both men and women should feel free to be sensitive. Both men and woman should feel free to be strong, to be heard. It is time when we all perceive gender on a spectrum not as three opposing sets of ideas but a God given right to all.“ Roy Baker, WAKO IF President

German Open und Heroes of Hamburg News

Liebe Sportfreunde, nach meinem letzten Video bzgl. German Open und Heroes of Hamburg haben mich diverse Nachrichten und Fragen erreicht und ob schon ein Termin feststeht.
Aufgrund der aktuellen Covid Situation können wir noch keinen Termin seriös anvisieren.
Wir hoffen die beiden Turniere in der zweiten Jahreshälfte durchführen zu können.

Dear sports friends,I get many messages about my last video. By now we cant give you a date seriously for the German Open an Heroes of Hamburg.

We hope for the second half of the year.
Vielen Dank auch für die Nachfragen und angenehmen Gespäche bzgl. meiner Wahl Agenda.

Irish Open 2021 abgesagt

Mit großem Bedauern haben warum euch allen mitzuteilen, dass die Irish Open 2021 abgesagt werden.
Dies war völlig unvermeidlich, da die irische Regierung ihren Vertrag mit dem Citywest Hotel bis zum 2021.
Juni verlängert hat.Die Veranstaltung kam aufgrund ihrer Größe und der Covid-Einschränkungen immer in Frage.
Regierungsverträge haben jedoch die Möglichkeit komplett aus unserer Hand genommen.
Das Citywest Hotel wird alle Zimmerbuchungen, die getätigt wurden, vollständig erstatten und die gleiche Reservierung auch bis zum 2022. verlängern können.
Wir können jetzt nur Entschuldigung sagen und dass wir 2022 stärker, größer und besser zurück sein werden.

.

Teambattle Nord

Liebe Sportfreunde,am Sonntag den 8.11.2020 findet in Hamburg der Teambattle Nord statt. In Hessen zeitgleich der Team Battle Süd. Die Gewinner Nord und Süd treten in einem gesonderten Wettbewerb gegeneinander an, um den Team Battle Sieger zu ermitteln.
Gekämpft wird im Team:
Jugend B
Jugend A
Junioren
Erwachsene
je 3xmännlich und 2xweiblich (je ein Ersatzkämpfer männlich und weiblich möglich)
Für alle Hamburger Sportler, die gern bei Team Battle mitmachen möchten, gilt der 25.10 von 14:30-17:30 Uhr als Auswahltraining. Hier werden direkt im Anschluss die Teams bekannt gegeben.Wir freuen uns auf euer Erscheinen.

Tolles Gesrpäch…

Vielen Dank🙏 an Peter Kruckenhauser und Dominik Kruckenhauser für 4Std. wertvolle und konstruktive Gespräche mit vielen Ideen, Visionen, Innovationen und neuen Zielen.

Auch die Geschäfte kamen nicht zu kurz😉.

Nun gehts zurück nach Hamburg mit viel Schwung für die anstehenden Aufgaben💪.

Danke für die 2 „give aways“😀

Corona News

Geteilt und für 💯 gut empfunden👍

Danke Flo Hahnsen, so gehts es uns Kickboxern auch😥

Die heutige Entscheidung des Hamburger Senats, lediglich Mannschaftssportarten (In- und Outdoor) weitere Lockerungen einzugestehen, kann ich in keinster Weise nachvollziehen.
Beispielsweise Handballer dürfen ab kommender Woche (Indoor) mit 30 Mann am Kreis kuscheln und Wettkämpfe bestreiten. Fussballer dürfen regulär trainieren (mit bis zu 30 Personen) und darüber hinaus noch Freundschaftsspiele und Wettkämpfe betreiben, aber Kampfsportler nicht? Aus welchem Grund?

Das Hamburger Judo-Team wurde in den vergangenen Jahren 3 Mal Deutscher Meister, im übrigen als Mannschaft.
Wir stehen zu Hamburg und haben stets die Hammerburg mit stolz repräsentiert, auch ohne jegliche Aufmerksamkeit durch Medien, (vielen) Zuschauern usw.
Jetzt aber werden durch den Senat willkürlich Sportarten, aus meiner Sicht beliebig, einklassifiziert und unsere Athletinnen und Athleten am Leistungsstützpunkt Hamburg und in etlichen Hamburger Judovereinen dürfen lediglich mit 10 Personen Sport betreiben, obwohl alle Hygieneregeln exakt eingehalten und Rückverfolgungsdokumente geführt werden.
Wir dürfen keine Wettkämpfe bestreiten? Warum nicht?
Im Verband und in etlichen Vereinen wurden durch fleißige Mitarbeiter (die meist komplett ehrenamtlich Tätig sind) sportartspezifische Hygieneregeln und Abläufe erarbeitet und ungesetzt. Wie in allen anderen Sportarten auch, sind wir zur Dokumentation und Nachverfolgung verpflichtet. Wir haben dies stets diszipliniert und korrekt umgesetzt. So sind Kampfsportler eben, diszipliniert!
Warum wird nun, abermals, zwischen Mannschaftssportarten (mit Zweikampf und Körperkontakt) und anderen Sportarten unterschieden bzw. nach welchen objektiven Kriterien werden durch den Senat Sportarten einklassifiziert?
Wir Judoka haben natürlich keine große Lobby, aber verstehen würde ich die neuen Lockerungen gerne schon.

Wir haben bisher ruhig, besonnen und umsichtig auf die Entscheidungen des Hamburger Senats reagiert und diese akzeptiert und vollumfänglich umgesetzt, weil wir uns als Kampfsportler unserer Verantwortung gegenüber der Gesundheit aller Menschen bewusst sind. Wir waren und sind solidarisch!
Was aber nicht fair ist und was aus meiner Sicht nicht geht, ist ein Keil in den Amateursport zu treiben und jetzt bestimmte Sportarten zu bevorzugen und andere hängen zu lassen.

Ich verstehe den Unterschied nicht. Beim Fussball werden 30 Sportler namentlich festgehalten, mit Adresse und Telefonnummer. Bei uns genauso.

Den einzigen Unterschied und das gestehe ich auch zu, ist der Unterschied zwischen Indoortraining und Outdoortraining, wegen der erhöhten Aerosolbelastung, aber dann doch bitte auch alle Indoorsportarten gleich behandeln.

Natürlich freue ich mich dennoch für alle anderen Sportlerinnen und Sportler.
Aber heute bin ich trotzdem enttäuscht.

Toller Kampf und verdienter Sieg von Marc Willems

Toller Kampf und verdienter Sieg von Marc Willems!

Danke an Lutz Burmester und sein X’ite Team für die super Vorbereitung!

Danke fürs Coachen Axel Hamburg und an unsere mitgereisten Fans.

Danke an Jens Lintow für die geile Veranstaltung und die Mega Location😎.

Nun schnell zurück zur Familie😍